Urkundlich erwähnt wurde das Haupthaus, mit Austragshaus in Holzbauweise erstellt, erstmals im Jahre 1575, wahrscheinlich ist es noch viel älter. Zusammen mit einer der letzten Holzkapellen des Bayerischen Waldes bietet sich hier dem Betrachter ein Gesamtbild wie das bäuerliche Leben früher einmal war.

Zu den Besonderheiten des Bauernhausmuseums gehören weiterhin die Glasglocke im Turm der Kapelle, die Totenbrettersammlung und das historische Gasthaus mit „Bärentrunk".

Weitere Informationen erhalten sie unter
www.bauernhausmuseum-lindberg.de

nach oben